Zur Incontri Startseite

2019

Dienstag, 18. Juni 2019: Doppelporträtkonzert Krõõt-Kärt Kaev und Örnólfur Eldon Þórsson

Sprengel Museum – Calder-Saal, Kurt-Schwitters-Platz | 18:00 Uhr | Eintritt frei

Abschlusskonzert im Rahmen der Kompositionsstudiengänge der HMTMH
DoKrõõt-Kärt Kaev, Bachelor Komposition, und Örnólfur Eldon Þórsson, Master Komposition
Werke für Stimmen, Instrumente und Elektronik

Mittwoch, 12. Juni 2019: Alan Fabian: "Elektroakustische Musik von Frauen"

16:15 Uhr | Raum 202, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Vortrag mit Konzert

Eine Kooperation zwischen der Koordinierungsstelle Gender & Interkulturalität und dem elektronischen Studio FMSBW am Institut für Neue Musik
Mit freundlicher Unterstützung des Förderpool Gender

Mittwoch, 05. Juni 2019: Konzert mit „Axe and Pile“ (Seth Jose – Gitarre, Michael Weilacher – Schlagzeug, Cosima Gerhardt – Cello)

Entfällt!

Raum E15, Neues Haus 1 | 19:30 Uhr | Eintritt frei

Uraufführungen von Daria Cheikh-Sarraf, Jaime Farías, Philipp Henkel und Farhad Ilaghi Hosseini (Kompositionsklasse von Ming/Williamson)

Donnerstag, 30. Mai 2019: Abschlusskonzert Philipp Henkel (Bachelor Komposition)

Kammermusiksaal Plathnerstraße 35 | 20:00 Uhr | Eintritt frei

Sonntag, 28. April 2019: Violoncello und Live-Elektronik

Sprengel Museum Hannover, Kurt-Schwitters-Platz 1 | 15 Uhr | Eintritt frei

Konzert des elektronischen Studios der HMTM Hannover Als Gast: Ulrike Brand, Violoncello (Berlin)

Bei diesem Konzert werden aktuelle Kompositionen von iranischen Komponisten für Violoncello und Elektronik gespielt. Amin Khoshsabkh, Ali Balighi, Ehsan Banitaba und Hooman Rafraf werden eigens zu diesem Zweck nach Hannover kommen. Außerdem wird mit Günter Steinkes "Arcade" (Original 1991) ein Klassiker der Live-Elektronik in neuer Implementierung zu hören sein, und mit Farhad Ilaghi Hosseinis "Staub" ist ein Kompositionsstudent der HMTMH vertreten.

Dienstag, 23. April 2019: Projekt-Abschlusskonzert mit dem Trio Comet

Richard Jakoby Saal, Neues Haus 1 | 19:30 Uhr | Eintritt frei
 
Uraufführungen neuester Werke der Kompositionsklasse Tsao/Williamson
Trio Comet: Regine Schmitt (Violine), Lutz Koppetsch (Saxophon) und Alexander Schimpf (Klavier, HMTMH)

Freitag, 15. Februar 2019: Doppelporträtkonzert Matti Heininen und Petros Leivados (Soloklasse Komposition)

21:00 Uhr | Richard Jakoby Saal, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Vielseitiges Portfolio instrumentaler und elektronischer Stücke

Freitag, 15. Februar 2019: Projektkonzert "Ensemble für Neue Musik"

19:00 Uhr | Richard Jakoby Saal, Neues Haus 1 | Eintritt frei              

Werke von Pierre Boulez, Mark Andre, Peter Ruzicka sowie neueste Stücke von Kompositionsstudierenden Matti Heininen und Petros Leivadas im Rahmen der Abschlussprüfungen Soloklasse Komposition

Künstlerische Leitung: Prof. Martin Brauß

Donnerstag, 14. Februar 2019: Forum neue Kammermusik

20:00 Uhr | Hörsaal 202, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Zeitgenössische Musik mit dem Ensemble „Incontri“

Leitung: Snezana Nesic

Dienstag, 05. Februar 2019: It´s a new timing

19:30 Uhr | Kammermusiksaal, Plathnerstraße 35 | Eintritt frei              

Mit zeitgenössischen Klavierwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert
Leitung: Hon. Prof. Darlén Bakke

In Zusammenarbeit mit Incontri - Institut für Neue Musik

Sonntag, 03. Februar 2019: "Quantum Music: Decoding Reality"- Symposium im Rahmen der Veranstaltungsreihe "quantum music: #hannover session"

12:00-17:00 Uhr | Hörsaal 202, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Mit Prof. Dr. Klaus-Steffen Mahnkopf (HMT „Felix Mendelssohn Bartholdy“, Leipzig),  Olof van Winden (TodaysArt, Den Haag), Prof. Dragan Novković (Quantum Music Project), Dr. Ivana Medić (Serbische Akademie der Künste, Belgrad), Sonja Lončar und Andrija Pavlović (New Art Center, LP Duo), Andre Bartetzki und Snežana Nešić (Ensemble ur.werk)

Eine Kooperation mit dem Ensemble ur.werk

Samstag, 02. Februar 2019: Konzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "quantum music: #hannover session"

19:00 Uhr | Sprengel Museum | Eintritt: 12/8 €

Konzert mit dem Ensemble "Ur.Werk", Elektronik und Video
Mit Werken von Joachim Heintz (UA), György Ligeti, Jean Lesage (UA), Snežana Nešic (UA), Ana Sokolović und Gordon Williamson (UA)

Eine Veranstaltung vom Ensemble ur.werk

Mittwoch, 30. Januar 2019: FOKUS Komponistenbesuch: Jean Lesage

14:15-16:00 Uhr | E40, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Jean Lesage ist zu Gast am Institut für neue Musik – Incontri und sprechen über seine Werke

Freitag, 18. Januar 2019: Workshop mit Alex Hoffmann: Design, Bau und Spieltechniken auf Live-Elektronikinstrumenten basierend

11:00 - 16:00 Uhr | Raum Z40 | eine interne Veranstaltung

Der Workshop gibt eine grundlegende Einführung zum low-latency, low-cost Musikcomputer BELA (http://bela.io/) und den Möglichkeiten eigene Live-Elektronikinstrumente zu bauen.

Es werden verschiedene Setups vorgestellt (mit MidiController, Sensoren, LEDs), die je nach Anwendungsgebiet ermöglichen den BELA als Steuereinheit für Klangerzeuger, als Effektgerät oder als Sampler zu verwenden. Im Fokus steht die Steuerung der Audio-Software Csound (alternativ SuperCollider) mit verschiedenen Sensoren (Lichtsensoren, Drucksensoren, Potentiometern).

"Hands-on" wird jeder Teilnehmende zu Beginn ein einfaches Audio-Sensor-Setup mit dem BELA aufbauen.

Im zweiten Teil des Workshops können individuelle Projektideen entworfen und skizziert werden. Bei
ausreichend Interesse wird ein Anschlussworkshop im Sommersemester 2019 stattfinden, wo diese Projektideen mit technischer Unterstützung umgesetzt werden können.

Bitte einen eigenen Laptop und ein Netzwerkkabel mitbringen um das BELA-Board zu konfigurieren und zu programmieren!

Anmerkung: Es handelt sich um eine interne Veranstaltung. Externe Interessent*innen können vorab bei joachim.heintz@hmtm-hannover.de anfragen, ob eine Teilnahme möglich ist.

Siehe auch "Announcement" von Alex Hofmann

Freitag, 18. Januar 2019: Konzert mit dem Trio Comet

19:30 Uhr | Kammermusiksaal Uhlemeyerstraße 21 | Eintritt frei
Werke von u.a. Yerko Estevez (UA), Alois Bröder (UA), Andreas E. Frank

Trio Comet:
Regine Schmitt (Violine)
Lutz Koppetsch (Saxophon)
Alexander Schimpf (Klavier, HMTMH)

Im Rahmen eines Workshops im Institut für neue Musik vom 19.01.2019

Samstag, 19. Januar 2019: Workshop mit dem Trio Comet

10:00-15:00 Uhr | E45, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Im öffentlichen Workshop arbeitet das Trio Comet an Trio-Stücken der Kompositionsstudierenden in Incontri – Institut für neue Musik

Institut für neue Musik – © Copyright 2019 – ImpressumDatenschutz

URL dieser Seite: http://www.incontri.hmtm-hannover.de/index.php?id=7616&L=0