2014

Mittwoch, 17. Dezember 2014: Workshop mit dem Ensemble Musikfabrik

Ab 14:00 Uhr im Raum E40, ab 16:00 Uhr im Raum E45 | Eintritt frei

Das Ensemble musikFabrik wird neueste Kompositionen der Studierende von Prof. Schneller/ Prof. Sánchez-Verdú in Zusammenarbeit mit den Komponisten erarbeiten, proben und präsentieren

Dienstag, 02. Dezember 2014: Klaus Huber zum 90. Geburtstag

Joseph Joachim Saal der Stiftung Niedersachsen, Künstlerhaus, Sophienstr. 2
20 Uhr | Eintritt frei

Laudatio: Peter Becker

Klaus Huber:
Beati Pauperes I (1979) Flöte, Viola, Klavier und Schlagzeug
Schattenblätter (1975) Bassklarinette und Klavier
Ein Hauch von Unzeit III (1972) Flöte, Bassklarinette, Violine und Vibraphon

Younghi Pagh-Paan
TA-RYONG IV – Die Rückseite der Postmoderne (1991)

Das Neue Ensemble
Leitung: Stephan Meier

Eine Veranstaltung des Instituts für neue Musik – Incontri 

28. und 29. November 2014: UA Feliz Anne Reyes Macahis

Feliz Anne Reyes Macahis: „Bardo“, Uraufführung
Mit: Trio Catch
Neue Musik und China – Komponisten vertonen Werke aus der Ausstellung „Secret Signs“
Weitere Informationen: http://www.ki-hh.de/veranstaltungen/konzert

27. November 2014: UA Petros Leivadas und Vincent Michalke beim Internationalen Frankfurter Streichquartett-Festival

Auftragswerke der Jungkomponisten Hye-Yeon Choi, Petros Leivadas und Vincent Michalke (Uraufführung)
Weitere Informationen: http://www.frankfurter-buerger-stiftung.de/node/1496

Donnerstag, 27. November 2014: Abschlusskonzert des Kooperationsprojekts Incontri/fmg der HMTMH/ Ensemble Schwerpunkt/Deutschlandfunk

Neuland II
19:30 Uhr | Richard Jakoby Saal | Eintritt frei

Werke von Benedict Mason, Jung-Eun Park und 5 Kompositionsstudenten der HMTMH

Neuland II ist die Endstation der umfassenden Zusammenarbeit zwischen der HMTMH, dem Ensemble Schwerpunkt und dem Deutschlandfunk: Aufgeführt werden Werke von vier jungen Kompositionsstudierenden der HMTMH, dazu das Blechbläserquintett von Benedict Mason und das Themenstück „Krieg“ von Jung-Eun Park, Klasse Prof. Rebecca Saunders/Oliver Schneller. Es spielt das Ensemble Schwerpunkt. Das Konzert wird dokumentiert und ausgestrahlt durch den Deutschlandfunk.
 

Donnerstag, 20. November 2014: Rei Nakamura "Movement to sound - sound to Movement"

15 Uhr | Hörsaal 202 | Eintritt frei

Klavier plus Live-Elektronik

Rei Nakamura, die japanische Pianistin, spricht über ihr Projekt „Movement to sound, sound to Movement” für Klavier, Video und Elektronik, das im Jahr 2007 entstanden ist.

Die in Deutschland lebende Pianistin Rei Nakamura ist in Tokyo geboren und in Sao Paulo in Brasilien aufgewachsen. --> Weitere Infos

Mittwoch, 19. November 2014: FOCUS: Komponistenworkshop Sergej Newski (Moskau/Berlin)

14:15-16:00 Uhr | E40 | Eintritt frei

Sergej Newski stellt seine Musiktheaterstücke Autland (Auftrag der Ruhrtriennale) und Franziskus (Auftrag des Bolshoi-Theaters) vor.

Mittwoch, 12. November 2014: Workshop und Minikonzert mit dem Ensemble ELA (Shanghai)

Achtung: Neue Anfangszeit!

Workshop: ab 16 Uhr
Minikonzert: um 17:30 Uhr
Raum E45 | Eintritt frei

In einem öffentlichen Workshop stellt das Ensemble ELA aus Shanghai neuste Stücke chinesischer Komponisten vor, die mit der Übertragung von Spieltechniken chinesischer auf westliche Instrumente experimentieren.

Mittwoch, 12. November 2014: Workshop Klavier, mit Guy Livingston (Paris)

14:15-16:00 Uhr | Raum E40 | Eintritt frei

Guy Livingston gilt als einer der besten Kenner des revolutionären Klavierrepertoires des frühen 20. Jahrhunderts. Zu Gast bei Incontri stellt er zeitlos moderne Werke Werke u.a. von George Antheil, Henry Cowell und Charles Ives vor.

06.-07. November 2014: Elektronik-Festival mit den Elektronischen Studios der Musikhochschulen Hannover/Bremen/Hamburg/Lübeck

Konzert:
CONNECTING THE NORTHERN DOTS
Donnerstag, 06.11. | Kestnergesellschaft, Goseriede 11, 30159 Hannover
18:00 Uhr und 21:00 Uhr

Eintritt
Für zwei Konzerte: 12 EUR, ermäßigt 8 EUR
Für ein Konzert: 8 EUR, ermäßigt 5 EUR
(Achtung! Der Eintrittspreis hat sich geändert.)

Mit neuesten Werke von Kompositionsstudenten

->Programm 
 
Diskussion
Freitag, 07.11. | 10:00-13:00 Uhr | HS202 | Eintritt frei

Alle zwei Jahre treffen sich die elektronischen Studios aller deutschsprachigen Musikhochschulen am ZKM Karlsruhe, um ihre neuesten Produktionen zu zeigen. "Next Generation" macht so sicht- und hörbar, was die Komponistinnen und Komponisten der nächsten Generation beschäftigt und welche Musiken sie hervorbringen. Auf Einladung des Elektronischen Studios der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover findet nun dieses Jahr ein "kleines" bzw. "norddeutsches" Next-Generation-Festival in der Kestnergesellschaft Hannover, die sich seit fast 100 Jahren aktueller Kunst widmet, statt.

MITWIRKENDE
Elektronisches Studio der Hochschule für Musik Lübeck, Leitung Sascha Lino Lemke
Zentrum für Mikrotonale Musik und Multimedia der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Leitung Georg Hajdu
Studio für Elektroakustische Musik der Hochschule für Künste Bremen, Leitung Kilian Schwoon
Elektronisches Studio der Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover, Leitung Joachim Heintz

Mittwoch, 29. Oktober 2014: Workshop E-Gitarre, mit Dan Lippel (New York)

14:15-16:00 Uhr | Raum E40

Einer der bedeutendsten Gitarren-Interpreten zeitgenössischer Musik stellt erweiterte Spieltechniken für E-Gitarre vor und spielt ihm gewidmete Werke, u.a. von Dai Fujikura, Sidney Corbett u.a.

Diese Veranstaltung fällt aus Krankheitsgründen aus!

Montag, 27. Oktober 2014: Workshop und Minikonzert mit dem Ensemble Wet Ink (New York)

Workshop: 10:00 Uhr
Konzert: 13:00 Uhr

(Achtung! Die Anfangszeiten haben sich geändert!)

Raum E40 | Eintritt frei

Das Ensemble Wet Ink aus New York stellt sich vor, interpretiert und kommentiert Skizzen von Studenten aus der Kompositionsklasse Schneller/Sánchez-Verdú, und präsentiert im Anschluss Kostproben seines ungewöhnlichen Repertoires.

Sonntag, 26.10.2014: Lecture mit Harrison Birtwistle

11 Uhr | E40 | Eintritt frei

Der englische Komponist Harrison Birtwistle kommt persönlich zu Incontri.

Im Rahmen des Konzertwochenendes Sir Harry’s Song hält Sir Harrison Birtwistle eine Lecture über seine Werke. 

Samstag, 25.10.2014: Liederfest I: Sir Harry's Song

NDR Landesfunkhaus Niedersachsen | 20 Uhr | Kleiner Sendesaal | Eintritt: 25€/15€/10€

Lieder von Harrison Birtwistle in Anwesenheit des Komponisten
Mit den Lied- und Kammermusikklassen von Prof. Jan Philip Schulze und Oliver Wille
Gefördert von der Bundeskulturstiftung
Konzert in Zusammenarbeit mit Musik 21 Niedersachsen

Sonnntag, 13. Juli 2014: IT’S A NEW TIMING

18:00 | Kammermusiksaal Plathnerstr. 35 | Eintritt frei

Zeitgenössische Klaviermusik mit Werken von u. a. :
Hosokawa – Crumb – Lachenmann – Albright – Quan

Leitung: Darlén Bakke

In Zusammenarbeit mit Incontri – Institut für neue Musik

Donnerstag 10. Juli 2014: Workshop mit Rory Walsh (Dundalk Institute of Technology) DEVELOPING VST PLUGINS WITH CABBAGE

10:00 - 17:00 Uhr | Raum E60

Rory Walsh ist Autor der Software "Cabbage", die es ermöglicht, in der Audio-Programmiersprache "Csound" eigene Plugins für eine der üblichen Audio-Workstations (Cubase, ProTools, Logic usw) zu entwickeln. Der Workshop zeigt die Entwicklung eines Plugins in drei typischen Fällen:
Audio Effekte, Synthesizer und MIDI. Im ersten Teil wird die allgemeine Vorgehensweise an Hand gemeinsam programmierter Beispiele demonstriert.
Im zweiten Teil können die Studierenden eigene Plugins schreiben und erhalten dabei Hilfestellung.

Der Workshop findet in englischer Sprache statt. Es empfiehlt sich ein eigenes Laptop mitzubringen. Gäste sind willkommen.

Rory Walsh studierte an der National University of Ireland in Maynooth.
Seit 2004 lehrt er an der  School of Informatics and Creative Arts im Dundalk Institute of Technology. Er ist unter anderem Mitautor des "Audio Programming Book" (MIT Press) und Teilnehmer an verschiedenen Open Source Projekten. 

Montag, 07. Juli 2014: Forum neue Kammermusik XIX

19:30 Uhr| Kammermusiksaal Plathnerstraße 35 | Eintritt frei

Werke von Frederic Rzewski, José María Sánchez-Verdú, Vivien Krause (UA), Michael Hoppe (UA)
und Improvisationen des Ensembles R.S.D.S.K
 
Ensemble Incontri: Sebastian Wendt, Andrea Cvetanovic, Valeria Nikitiuk und Eleonora Nagy
Musikalische Leitung: Rafael de
Torres

Ensemble R.S.D.S.K.: Roni Brenner, Sebastian Wendt, Snezana Nesic, Daniel Seminara, Konstantinos Zigkeridis
Gäste des Abends: Ashley Hribar und Ander Telleria Lazaro

Leitung: Snezana Nesic

Montag, 30. Juni 2014: Projekt mit dem Ensemble Schwerpunkt und Deutschlandfunk

Workshop II mit dem Ensemble Schwerpunkt
13:30-16:00 | E40 | Eintritt frei

Im Workshop II werden Skizzen von 8 Kompositionsstudierenden vom Ensemble Schwerpunkt ausgelotet, analysiert und bearbeitet. Auf der Grundlage dieser Skizzen werden anschließend vier bis fünf Werke der Kompositionsstudierenden auskomponiert und im November Konzert wiederum vom Ensemble Schwerpunkt im Richard Jakoby Saal zur Uraufführung gebracht. 

In Kooperation mit dem Deutschlandfunk

Gefördert durch den Projektförderpool der HMTMH und den Förderkreis der HMTMH e.V.

Weitere Informationen über das Projekt

Mittwoch, 25. Juni 2014: Masterabschlusskonzert: Jung-Eun Park, Komposition

19:30 | Richard Jakoby Saal, Emmichplatz 1 | Eintritt frei

„Krieg“ für Horn und Live-Elektronik (Kompositionsauftrag des fmg der HMTMH), Werke für Kammerensemble mit Elektronik, drei Klaviere u.a. 

Dienstag, 24. Juni 2014: Abschlusskonzert Hye-Yeon Choi (Komposition Master) und Woosung Cho (Komposition Soloklasse)

19:30 | Richard Jakoby Saal, Emmichplatz 1 | Eintritt frei

Werke für Streichquartett / 8 Posaunen mit Elektronik / Solo & Ensemble
 
Eine Installation von Hye-Yeon Choi  findet als Auftakt des Konzerts
ab 18:30 in Z40 statt.

Dienstag, 24. Juni 2014: Komponistenbesuch FOKUS: Judith Shatin, University of Virginia

14:00-16:00 | Raum 109 | Eintritt frei

Freitag, 20. Juni 2014: "Dazwischen" KunstFestSpiele Herrenhausen 2014

Dazwischen – Aufführung von Kompositionsstudierenden

19:30 | Galerie der Herrenhäuser Gärten | 15 € (erm.10 €) über Herrenhausen
Komponisten: Arsalan Abedian, Chao Bai, Roni Brenner, Hye-Yeon Choi, Clemens Damerau, Ehsan Ebrahimi, Bnaya Haplerin-Kaddari, Johannes Helsberg, Petros Leivadas, Feliz Macahis, Vincent Michalke, Jung-Eun Park
Ausführende: ensemble mosaik, Ute Wassermann

Projektleitung: Oliver Schneller und José M. Sanchez Verdú

Mitarbeit: Joachim Heintz, Gordon Williamson und Snezana Nesic

Lichtdesign: Gisela Meyer-Hahn

In Rahmen der KunstFestSpiele Herrenhausen 2014

Weitere Informationen

Freitag, 13. Juni 2014: Komponistenbesuch FOKUS: Klaus Ospald, Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin

Gespräch mit Klaus Ospald |14:00-16:00 | E45 | Eintritt frei
Konzert | 17:00-18:00 | E45 | Eintritt frei
Werke: Klaviertrio " Traumes Wirren" für Violine, Klarinette und Klavier; Wolkenwald, "lokale Unebenheiten", "Büchners Schatten" für Streichquartett und Frauenstimme, Epilog aus dem Zyklus "schöne Welt, schöne Welt"
 
Mit Castalian Quartet, Max Simon, Jordi Juan Perez, Yukyeong Ji, Ylva Sofia Helena Stenberg
Veranstaltet vom Institut für Kammermusik und Incontri – Institut für neue Musik

Donnerstag, 12. Juni 2014: Abschlusskonzert Arsalan Adebian, Komposition

19:30 | Richard Jakoby Saal, Emmichplatz 1 | Eintritt frei

Programm: Zahlenstudie, Abdschad Studie, C Stück Nr. 1 u. a.

Freitag, 30. Mai 2014: Projekt mit dem Ensemble Schwerpunkt und Deutschlandfunk

Workshop I: 10:00-12:30 und 13:30-15:30 | HS202
Das Ausloten, Forschen, Nachfragen und Experimentieren der Kompositionsstudierenden Schneller/ Saunders ausgesuchten Skizzen

Neuland
Recital
: 16:30-17:30 | Richard Jakoby Saal
Werke von Luciano Berio, Oliver Schneller, Moritz Eggert, Jung-Eun Park

Solistin: Sofia Ahjoniemi, Akkordeon
Mit dem Ensemble Schwerpunkt

In Kooperation mit dem Deutschlandfunk

Gefördert durch den Projektförderpool der HMTMH und den Förderkreis der HMTMH e.V.

Weitere Informationen über das Projekt

Dienstag, 27. Mai: Workshop und mini-Rezital mit Prof. Ni Huidi, Pipa Spielerin

15:30-19:00 | Kammermusiksaal Uhlemeyerstr. | Eintritt frei

Ni Huidi, chinesische Pipa-Spielerin und Professorin in Xi’an Conservaory präsentiert ihr Instrument Pipa.

Im Rahmen von Xi’an Conservatory Exchange Project

Montag, 26. Mai: Konzertexamen Chao Bai, Komposition

19:30 | Richard Jakoby Saal | Eintritt frei

Akkordeon Solo, Chamber music, Pipa Solo, Violine Concerto
Mit Prof. Ni Huidi (Xi’an Conservatory)

Im Rahmen von Xi’an Conservatory Exchange Project

Konzert im Rahmen des Konzertexamens Soloklasse

Donnerstag, 15. Mai: Gespräch mit Helmut Lachenmann bei Incontri

10:30-13:00 Uhr | Raum 315 | Eintritt frei

14. Mai 2014: Ein Tag mit Helmut Lachenmann

ab 14:00 Uhr | Vortrag und Gespräch

ab 19:30 | '...Zwei Gefühle...' / Romanzen

weitere Informationen

Mittwoch, 30. April 2014: Komponistengespräch Amit Gilutz

14:15-16 Uhr | E50 | Eintritt frei

An interdisziplinären und kollaborativen Arbeitansätzen interessiert, scheut die Musik von Amit Gilutz auch nicht vor politischen Inhalten zurück. Neuere und ältere Arbeiten werden vorgestellt.

Freitag, 25. April 2014: Workshop Julia Mihaly und Felix Leuschner

15-17 Uhr | Raum 315 | Eintritt frei

Sounds of Non-Places

Über den kompositorischen Umgang mit Field Recordings

In diesem Workshop wird zum einen Wissen über das Aufnehmen von alltäglichen Geräuschen und die dazu benötigte Technik vermittelt und zum anderen der kompositorische sowie klangsynthetische Umgang mit Fieldrecordings thematisiert.
www.clubbleu.de

Mittwoch, 16. April 2014: Workshop Ute Wassermann, Stimme & Komposition

14-17 Uhr | E50 | Eintritt frei

Als Vokalkünstlerin, Komponistin und Klangkünstlerin ist Ute Wassermann für ihre persönliche, vielstimmige und nonverbale Klangsprache bekannt, die sie in verschiedene Zusammenhänge der experimentellen und Neuen Musik einbringt. Im Workshop werden ihre neusten Werke vorgestellt.

Außerdem werden ausgesuchte Skizzen der Kompositionsstudierenden gemeinsam mit ihr experimentiert, bearbeitet und diskutiert.

Freitag, 04. April 2014: UA Jung-Eun Park beim Forum neuer Musik in Köln

Forum neuer Musik 2014 „1914 – 2014“ | 03. - 06. 04. 2014

Jung-Eun Park UA mit dem Ensemble Schwerpunkt

20 Uhr | Köln

Vom 03. bis 06. April 2014 widmet sich das Forum neuer Musik 2014 zusammen mit jungen Musikern und Komponisten in verschiedenen Konzerten dem Thema „1914-2014“ und „Männlichkeit“. In diesem Rahmen findet eine Uraufführung von  Jung-Eun Park statt – Kompositionsstudentin der Klasse Prof. Saunders/ Prof. Schneller – die den Kompositionsauftrag vom fmg der HMTMH erhielt. In diesem Werk behandelt sie das Thema „Krieg“.  Die Uraufführung spielt das Ensemble Schwerpunkt.

--> Flyer

Sonntag, 16. Februar 2014: Matineekonzert des Jungen Sinfonieorchesters Hannover

11:00 Uhr | Aula der Tellkampfschule, Altenbekener Damm 83, 30173 Hannover

Programm:
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre op. 26, „Die Hebriden – Die Fingalshöhle“
Maximilian Guth: „Karanga“
Tschaikowsky, Pjotr Iljitsch: Sinfonie Nr.6 h-Moll op.74, „Pathetique“

Eintritt:
10 €/6 € (ermäßigt für Schüler, Studierende und Schwerbehinderte mit gültigem Ausweis)
Karten an der Tageskasse, Vorbestellungen unter vorstand@jso-hannover.de

Weitere Infos: http://www.jso-hannover.de

Samstag, 15. Februar 2014: Zwischen den Zeiten – Ein Fest für Bernd Alois Zimmermann

Symposium: Bernd Alois Zimmermann (1918-1970)
15:00 Uhr | Hörsaal 202 | Eintritt frei

Dr. Imke Misch: Bernd Alois Zimmermann: Facetten einer Positionsbestimmung Prof. Dr. Hans Bäßler: Kann man Zeit erfahren? Überlegungen zu Bernd Alois Zimmermanns „Photoptosis“
Dr. Ralph Paland: Zimmermanns Einsatz elektroakustischer Mittel in den Soldaten, Tratto und dem Requiem für einen jungen Dichter
Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann im Gespräch mit Dr. Klaus Angermann, Katharina Bäuml und Studierenden der Kompositionsklasse Rebecca Saunders/Oliver Schneller: Kompositorische Rezeption: Frescobaldi – Zimmermann – Johannes Helsberg und Hye-Yeon Choi

In Kooperation mit der Staatsoper Hannover

Konzert mit Musica Assoluta

19:30 Uhr | Ballhof Eins | 22,50 €, erm. 11,30 €

 

Drei Uraufführungen von Studenten der Kompositionsklasse Rebecca Saunders/ Oliver Schneller

sowie Zimmermann: Tratto, Antiphonen, Frescobaldi: Aria con variazioni, Strawinsky: Dumbarton Oaks

 

Musica assoluta

 

In Kooperation mit der Staatsoper Hannover, Musica assoluta und Musik 21 Niedersachsen

 

Vorverkauf

Opernhaus und Schauspielhaus

Tel: 0511 9999 1111

www.oper-hannover.de

Dienstag, 11. Februar 2014: Elektronisches Konzert

19:30 Uhr Einführung, 20 Uhr Konzert | Sprengel Museum | Eintritt frei

Neueste Stücke von
Arsalan Abedian, Roni Brenner, Hye-Yeon Choi, Clemens Damerau, Ehsan Ebrahimi, Johannes Helsberg, Vincent Michalke, Jung-Eun Park und Sebastian Wendt

Sonntag, 09. Februar 2014: It’s a new timing

18:00 Uhr | Kammermusiksaal Plathnerstrasse 35 | Eintritt frei

Zeitgenössische Klaviermusik mit Werken von u. a. :
L. Berio – R. Meyers – E. Hovland – Tan Dun – M. Lindberg  – N. Kapustin – M. Kagel –
E. Tanguy – Yinghui Li

Leitung: Darlén Bakke

In Zusammenarbeit mit Incontri – Institut für neue Musik

Samstag, 1. Februar 2014: Werkstattkonzert

20 Uhr | Konzertsaal der HfK Bremen | Eintritt frei

Austauschprojekt mit der Kompositionsklasse Prof. Birkenkötter des Atelier Neue Musik der HfK Bremen
Werke von Hannoverschen und Bremer Kompositionsstudierenden

Ensemble Incontri, Leitung: Snezana Nesic

EnsembleANM, Leitung: René Gulikers

Freitag, 31. Januar 2014: Forum Neue Kammermusik

19:30 Uhr | E50 | Eintritt frei

Austauschprojekt mit der Kompositionsklasse Prof. Birkenkötter des Atelier Neue Musik der HfK Bremen
Werke von Hannoverschen und Bremer Kompositionsstudierenden

Ensemble Incontri, Leitung: Snezana Nesic
EnsembleANM, Leitung: René Gulikers

Freitag, 24. Januar 2014: Abschlusskonzert Vladimir Gorup

20:00 Uhr | Kammermusiksaal Plathnerstrasse| Eintritt frei

U.a. Improvisation, Variationen für Tuba und Schlagzeug, Elektras Klagelied für Mezzosopran, 2 Sprecher, Blockflöte(n), Posaune und Schlagzeug, Sextett für Pikkoloflöte, Kontrabassklarinette, Horn, Tuba, Schlagzeug und Violine

Montag, 20. Januar 2014: Workshop Richard Barrett

11:00-16:00 Uhr | E30 | Eintritt frei

Der in Berlin lebende britische Komponist Richard Barrett wird ein Improvisations-Workshop mit den Kompositionsstudierenden leiten und eine Präsentation seiner Arbeit besonders mit Hinsicht auf die Improvisation geben. Instrumentalisten der Hochschule sind auch herzlich eingeladen.

Diese Veranstaltung fällt leider aus.

 

"Dazwischen" KunstFestSpiele Herrenhausen 2014: am 20. Juni 2014

(c) Nico Herzog

Zuletzt bearbeitet: 09.11.2015

Zum Seitenanfang