Vor Institutsgründung

24. Januar 2001, 19:30 Uhr Gesprächskonzert mit Rebaecca Saunders im Richard Jakoby Saal, Eintritt 5 Euro

Im fünften Jahr der Konzertreihe "unerhört" begegnen wir der Musik der Komponistin Rebecca Saunders. Damit erweitert sich die internationale Palette der Komponistinnen um ein weiteres Land: nach Deutschland (Charlotte Seither), Korea (Younghi Pagh-Paan), USA (Maria Schneider), Rumänien (Violetta Dinescu) nun England. Fast alle vorgestellten Komponistinnen haben, mit Ausnahme von Maria Schneider, in Deutschland studiert und hier nachhaltige Eindrücke für ihre kompositorische Arbeit gewonnen. Zugleich haben sie die Vielfalt der Tradition ihrer Heimatländer in ihre musikalische Arbeit eingebracht. So ist eine dialogische Kultur des gegenseitigen Nehmens und Gebens entstanden, gleichermaßen getrennt von einer alle kulturellen Unterschiede einebnenden Globalkultur wie von dem Dominanzdenken einer nationalen Musik und Kultur.

Idee und Konzeption der Konzertreihe: Darlén Bakke in Zusammenarbeit mit Birgit Fritzen vom Büro für Gleichstellung, Frauenförderung und Beratung der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

9. Dezember 1996, 19:30 Uhr Gesprächskonzert mit Charlotte Seither im Richard Jakoby Saal, Eintritt 8 DM

Die Gesprächsführung übernimmt Prof. Dr. Klaus-Ernst Behne

Mit Kompositionen von Charlotte Seither:

Alleanza dárchi (1996), für Streichtrio
Chamléve (1994), für Klaviertrio
Klang und Schwebung (1996), für Klavier
Alleanza dárchi (1996), für Streichtrio
Champléve (1994), für Klaviertrio

Mitwirkende:

Darlen Bakke, Klavier
Hans-Christian Euler, Violine
Martin Fritz, Violincello
Christof Kreymer, Klavier
Betty Rocholl, Viola

 

Zuletzt bearbeitet: 19.04.2016

Zum Seitenanfang